Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/interrail2008

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo ihr Lieben,
 
haben eine wunderschoene Zeit in Nice verbracht. Waren dort sehr viel am Strand und sind durch die wunderschoene Altstadt flaniert. Die Unterkunft war im Gegensatz zu der, die wir spaeter in Marseille hatten einzigartig. Das Bestes, so dachte zumindestens Bibi, war natuerlich die Farbe des Zimmers. Nur die Lage erschien uns ein wenig bizarr und wir befuerchteten zuerst uns in einem Stundenhotel zu befinden, aber trotz der Tabel/Dance Bar direkt unter dem Hotel ist uns waehrend unseres Aufenthalts nichts derartiges aufgefallen  Dann ging es weiter nach Marseille, wo uns fast der Schlag traff! An der Unterkunft angekommen, glaenzten die Hotelbetreiber mit Abwesenheit und auch so sah das Hotel ziemlich unbelebt aus.Unsere einzige Hoffnung, ein kleiner Zettel an der Tuer, der uns darauf hinwies, dass wir eine Nummer anrufen muessen um  den Zugangscode fuers Hotel zu bekommen. Nun ja, den bekamen wir dann auch! Trotzdem schienen wir die einzigen Gaeste zu sein und es war gespenstisch still. Wir machten uns auf den Weg in die Zimmer, die uns ebenfalls telefonisch mitgeteilt wurden und wussten erst mal gar nichts. Auf den Bette fanden wir schliesslich auch noch einen Schluessel. Juhuu! Abenteuer!!!! Bei unserem Rundgang durch die Zimmer viel uns sofort auf, dass wir uns wohl in der letzten Absteige befanden, denn die Duschen waren von Schimmelbefall nicht zu retten, diie Kloschuessel wackelte, Putz broeckelte von den Waenden! Ach ja, das Bett war toll, aber die Prinzessin auf der Erbse haette es dort wohl nicht lange ausgehalten.  Wir natuerlich schon,aber eben auch nur fuer eine Nacht.
 
Am naechsten Tag ging es dann schon wieder weiter nach Barcelona! Barcelona ist toll!!!!
Vor allem der Parc Guell! Der war echt spitze! Und unsere liebe Kathrin sorgt immer dafuer, dass wir etwas zu lachen haben. Natuerlich hat uns auch die Sagrada Familia, die eine einzige Baustelle darstellt total begeistert. Leider mussten wir beim abendlichen Tapas jedoch die schmerzliche Erfahrung machen, dass die Metro am Sonntag schon sehr bald nicht mehr faehrt. Die Busfahrer uns leider auch nicht wirklich weiterhelfen konnte! Denn einen Bus zu unserer Jugendherberge gab es definitiv nicht und der Busfahrer, der witziger Weise meinte, sein Bus wuerde dorthin fahren, taeuschte sich leider schwer! Also was nun! Gott sei Dank spricht die Bibi ja gerne Spanisch und kanne es egal in welchem Land nicht lassen ihre Sprachkenntnisse anzuwenden. So sprang sie munter darauf los und besorgte uns nachdem uns keiner der hilfsbereiten Spanier mehr weiter helfen konnte ein Taxi! Der Taxifahrer war so was von ulkig und nett und schwaetzte gleich munter darauf los. Eine Gelegenheit, die eine Bibi nicht verstreichen laesst!  Und der Typ, ein aelterer Herr hat sich sehr gefreut, dass man mit ihm in seiner Landessprache kommuniziert.
 
Heute * Montag* waren wir dann auf der la Rambla und spaeter am Strand baden! Ein bisschen Entspannung darf schliesslich auch nich fehlen, oder
 
Morgen geht es dann weiter nach Lyon, wo wir uns auf Spurensuche von Bibis Wurzeln begeben werden und das Geburtshaus ihrer geliebten Grandmere suchen werden
 
Ham euch alle super doll lieb und schicken euch ganz liebe Gruesse aus Barcelona!
 
Ps
 
Ein Packesel waere gut! Koennten wir wirklich gebrauchen!
Schoen, dass du auch hergefunden hast! Natuerlich errinnere ich mich noch
und Jutta vielen Dank fuer die Gummibaerchen sind gestern leer geworden
20.8.08 19:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung